1984 gründeten Martina Quante und Alexander Baginski das Figurentheater PANTALEON. Seitdem Auftritte im In- und Ausland, bei Festivals und in den verschiedensten Kultureinrichtungen, dabei bevorzugt in einem intimen, kammerspielartigen Aufführungsrahmen mit maximal 120 Zuschauern.

Aus einer Kooperation mit der Kulturwerkstatt Kaufbeuren entwickelte sich für Martina Quante eine Zusammenarbeit in Form von Aufführungen und Theaterkursen für Kinder und Jugendliche, die sie zeitlich vermehrt in Anspruch nimmt. Trotzdem packt sie manchmal noch ihre Tourkoffer.

Zu Alexander Baginski: Puppen- und Schauspieler, Figurenbauer, Bühnenbildner und Texteschreiber. Dramatisierung bekannter und weniger bekannter Kinderliteratur, Entwickelung eigener Stücke für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Bei allem, so lehrt die jahrelange Erfahrung, vereint Theater und Publikum das Prinzip von Ursache und Wirkung: Die Lust am Spielen erzeugt die Lust am Zuschauen, und zwar bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen.

In diesem Sinne – Die Pantaleons

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens von Pantaleon erschien folgender Artikel in der Süddeutschen Zeitung.